Tihange abschalten, wieder ruhig schlafen in Baesweiler

Tihange ist mittlerweile ein Begriff in Baesweiler, denn die Gefahr, die von dem Reaktor bei Lüttich ausgeht ist mittlerweile sogar bei der CDU angekommen. Es ist deshalb um so erfreulicher, dass sich die CDU in Baesweiler unserer Sorge um unsere Heimat Baesweiler und die Sicherheit der Menschen angeschlossen hat. Wenn es in Tihange einen GAU gäbe, würden wir sehr schnell die Heimat für wahrscheinlich immer verlassen müssen. Das wollen wir nicht, denn Baesweiler ist unser Zuhause. Man darf dabei nicht vergessen, dass wir Grüne von Anfang an vor der Gefahr gewarnt haben, bevor überhaupt eine andere Partei die erste Lage erkannt hat. Nun hat sich ein grenzübergreifendes Bündnis fast aller Parteien unserem Protest angeschlossen. Die Städteregion Aachen hat eine Broschüre veröffentlicht, die zum Thema Tihange einiges an Informationen zu bieten hat. Darunter auch Tipps, was bei einem GAU zu tun ist. Ferner werden in vielen Städten der Städteregion auch vorsorglich Jodtabletten verteilt werden. In Baesweiler soll die Bürgerinformation und auch die Verteilung von Jodtabletten ab Sommer 2017 stattfinden. Wir möchten Sie schon jetzt informieren, deshalb hier der Link zur Broschüre. (Information für die Bevölkerung in der Umgebung des Kernkraftwerkes Tihange)

Wir bleiben dabei: Die Atomkraft ist gefährlich und das Endlagerproblem für den Millionen Jahre strahlenden Müll ist ungelöst. Den konsequenten Atomausstieg gibt es mit Grün! Deshalb am 14. Mai 2017 ein deutliches Zeichen gegen Tihange und Atomkraft setzen in Deutschland und Europa, deshalb Grün wählen.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld